Gern wird gesagt : „Morges. Ein Traumleben mit Blick auf den Mont-Blanc “. Und wirklich, das mittelalterliche waadtländische Städtchen Morges, inmitten der wunderbaren La Côte Region am Fuße des Juras, bietet einen beindruckenden Blick auf den majestätischen, dauerhaft Schneebedeckten Mont-Blanc. Aber nicht nur. Praktisch zu seinen Füssen liegt nämlich auch den Genfersee, mit der in Morges ganz speziell wunderbar gepflegten Uferpromenade mit herrlich blühenden Blumen und vielen einladenden Sitzbänken – wobei man sogar auch die Möglichkeit hat die Füße in den See zu stecken.

Das ganze verleiht der Stadt eine erholsame Urlaubsstimmung. Und mit mehreren historischen, kulturellen und gastronomischen Kuriositäten ist auch für unternehmensfreudige Besucher gesorgt. Verschiedenartige Geschäfte und Straßenkaffees sorgen für ein belebtes Dasein. Und mehrere Schlösser, Museen, Parks und Gärten warten geradezu darauf entdeckt zu werden. Es gibt sogar einen lokalen, weitum beliebten Markt.

Morges ist ein lebendiger, malerischer Ort mit manchen versteckten Geheimnissen. Die Gemeinde zählt 15‘000 Einwohnern und erstreckt sich bis in die Höhen renommierter Weinberge – von wo aus man einen herrlichen Blick auf den See und die Alpen hat. Rundum gibt es riesige Flächen von Rebbergen mit vielen hochwertigen Rebsorten, einschließlich des beliebten Chasselas. Der Besuch eines La Côte Weingutes ist ein absolutes Muss.

Zu Fuß, mit dem Fahrrad, mit dem Schiff, dem Zug oder dem Auto haben Sie unzählige Möglichkeiten Morges und die vielen umliegenden Weindörfer kennen zu lernen. Und das Hotel La Maison d’Igor ist als Ausgangspunkt dafür geradezu ideal positioniert. Wir sind hier zu Hause, kennen uns aus und haben Kontakte. Gerne helfen wir Ihnen bei der Planung eines erlebnisreichen Ausflugs.